Neue Messe Hamburg


Visionäre Architektur und außergewöhnliches Erscheinungsbild



Neue Messe Hamburg Bauherr: MOLITA Vermietungsgesellschaft mbH
AG: ARGE STRABAG / AUG. PRIEM
Planung: Ingenhoven Architekten GmbH
Bauzeit: 2/2003 - 2009 (geplant)
Investition: 195 Mio Euro
Leistung (baa): Leistungen nach HOAI § 15 Phase 6 und 7; Terminplanung

Die neuen Hallen der Messe Hamburg eröffnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Messen, Ausstellungen und Veranstaltungen. Die offene Architektur bietet großzügige Eingangsfoyers mit vielfältiger Gastronomie.
Konferenzräume für 35 bis 800 Personen mit direkter Hallenanbindung, Büroflächen, Business- und Presse-Center sowie VIP-Lounge stehen Veranstaltern und Besuchern zur Verfügung. Die Hallen mit ihren weitgehend freitragenden Deckenkonstruktionen ermöglichen mannigfaltige Nutzungsmöglichkeiten durch Schiebewände zur individuellen Aufteilung der Flächen und jeweils vier separate Eingänge zur optimalen Teilung des Geländes bei parallelen Veranstaltungen. Alle Hallen verfügen über unmittelbare Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Das bisherige Messegelände ist durch einen attraktiven Übergang mit der neuen Messe verbunden.

Neue Messe Hamburg

Leistungen nach HOAI § 15 Phase 6 und 7; Terminplanung
[mehr]

AXA Börsenplatz

Bauleitung Neubau
[mehr]

Stadthaus Köln

Aufnahme des Projektstandes; Terminplanung SOLL-/IST-Vergleich; Technische Oberbauleitung; Mängelkoordination; Abnahmen mit Nachunternehmen
[mehr]

Airrail Center Frankfurt

Ausschreibung aller Gewerke; Leistung: Raumbuch; Türlisten; Objektüberwachung; Kostennachverfolgung; Claimmanagement
[mehr]

weitere >